Rückblick: Verlegen der Erdwärmeheizung in Eigenleistung

Ja, letztes Jahr… da hatten wir uns ein Angebot machen lassen für eine Flächenerdwärmeheizung. Es war irgendein Wert jenseits der 20.000€. Christian wollte aber unbedingt unabhängig sein vom Gas. Die >20.000€ waren natürlich nicht in unserem Budget.  Also war Christian schnell klar: „Machmer selbst. Kein Problem.“ Eine Erdwärmeheizung in Eigenleistung? Ich war wenig begeistert. Aber seht selbst. Er hat’s gemacht.

DSC08370

Kurze Facts zur Umsetzung:

  • Die Materialkosten (Kolektoren, Flüssigkeit) lagen bei etwa 1000€
  • Der Bagger, den wir für drei Tage ausleihen mussten, etwa 800€ zzgl. Spritkosten
  • Insgesamt braucht ihr 3 Helfer – einen Baggerfahrer und zwei, die die Rohre nach Plan in Schleifen in die Baggerkrater reinlegen
  • Was zu trinken und ein kleiner Hang zur Selbstüberschätzung sollten dabei sein. Auf geht’s.

Zur Planung vorher:

Für die Planung der Größe und Art der Erdwärmeheizung war Christian in einem Forum unterwegs und hat die Planungsunterlagen gegenchecken lassen.

Hier nun die Bilder für euch:

Los ging’s mit dem ersten Graben.

Rein ging es in den nächsten Graben.

Und ab ins letzte Ende.

DSC08396DSC08391

DSC08399Unser idyllischer Garten ist nun eine Matschebahn im Sommerregen. Die Rohre gucken nun raus und warten auf eine Bodenplatte mit Hauswänden und auf einen Anschluss im HWR.

DSC_8397

vor dem Baggern

DSC08397

nach dem Baggern

Als Männerprojekt kurzfristig geplant, waren wir froh dennoch Unterstützung gefunden zu haben. Vielen Dank hier an alle unsere lieben Helfer!

In der Hoffnung, dass die Leitungen nun nicht beim Bau der Bodenplatte und dem Stellen der Hauswände kaputt gehen, freue ich mich auf die Inbetriebnahme der Anlage. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Bei Fragen fragt. Christian gibt euch gern Auskunft.

Und habt ihr jetzt auch Lust bekommen eure Heizungsanlage selbst in die Hand zu nehmen?

Viele Grüße,

Lisa

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Rückblick: Verlegen der Erdwärmeheizung in Eigenleistung

  1. Wahnsinn… Da habt ihr einiges an Erde bewegt. Aber zum Glück ist euer Grundstück groß genug 🙂 Ich bin auch wieder seit ein paar Tagen dabei mit dem Bagger eines Freundes den Garten umzukrempeln. Noch ein weiterer Sickertunnel musste in die Erde und aktuell bagger ich ein Fundament für das spätere Sauna-/Gartenhaus. Aber ich muss die Erdhaufen ständig „umstapeln“ weil irgendwie zu wenig Platz ist und es ist immer einiges an Zirkelarbeit nötig nicht in die Löcher zu fallen oder den Bagger auf die Seite zu legen 🙂

    Aber das ist schon eine ordentliche Leistung von euch. Mir reichen da schon meine verhältnismäßig kleinen Löcher 😀

    Ich bin gespannt ob dann alles so funktioniert wie geplant. Dann habt ihr natürlich einiges an Geld gespart. Wie viel Meter Rohr habt ihr da jetzt in die Erde gelegt?

    Viele Grüße, Rico

    Gefällt 1 Person

  2. „Ein kleiner Hang zur Selbstüberschätzung“, ich kann nicht mehr. Der ist gut.

    Meinen Respekt an Christian.
    Wenn euch im Winter später muckelig warm ist, denkt ihr an den Einsatz sicher einmal zurück. Toll!

    Wenn es um Wasser und Heizung geht, bin ich leider raus. Bits, Bytes und Elektronen, die kann ich bewegen. Aber demnächst werde ich wohl beim Thema Erde einiges dazulernen. 🙄

    Weiterhin viel Erfolg und bitte weiter so unterhaltsam berichten.

    Gruß aus Berlin,
    John

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s