Aufbau der Holzständer Hauswände im Holzrahmenbau & gemischte Gefühle

DSC09944Ich spürte die Aufregung. Die Bodenplatte war gerade so Ende Oktober fertig geworden. Das Gerüst haben wir glücklicherweise von einer Fachfirma aufbauen lassen . Die ersehnten Hauswände in Holzständerbauweise sollten endlich Anfang November 2017 kommen. Der Wahnsinn. Die Vorfreude. Ich war so aufgeregt.

Leider konnte ich mir nicht frei nehmen, um beim Aufbau der Holzrahmenbau Wände dabei zu sein. Aber Christian konnte volle zwei Tage zuschauen, wie auf seiner gebauten Bodenplatte ein Haus wuchs. Schon in den Videos fand ich es äußerst beeindruckend. Anbei nochmal der Grundriss, falls noch jemand vergleichen mag;) Die Kosten findet ihr am Ende des Beitrags.

Aufbau Hauswände Erdgeschoss – Tag 1

Aufbau Hauswände Obergeschoss und Dach – Tag 2

Und da stand es nun. Das Haus. Unser Holzhaus. Ich konnte es in vollem Licht erst am Wochenende betrachten.

DSC00053

Ansicht Straßenseite – Blick auf West- und Südseite

Und die Freude? Die war irgendwie nicht da. So viele Dinge, die noch nicht fertig waren. Ja, es sah nun so aus wie ein Haus. Ja, man konnte nun aus dem Fenster in die Umgebung gucken. Aber dennoch ist es nicht annähernd bewohnbar. Noch so viel zu tun. Es konnte sich keine rechte Freude bei mir entfalten. Mhhhpf.

DSC00052

Blick aus dem Garten auf Süd- und Ostseite des Hauses

Nun, ein paar Wochen später, bin ich bereit für diesen Blogeintrag. Und bereit weiter auf die Vollendung unseres Wohntraums zu warten und euch davon zu berichten.

So nun weniger Emotionen und mehr Fakten für euch. Ein paar Daten zu unseren Holzständer Wänden. Gebaut hat die Wände in Holzrahmenbau für uns die Firma OPITZ Holzbau aus Neuruppin. Von einer Zimmerei bei uns in der Nähe wurden diese dann montiert.

Wandaufbau (von innen nach außen):

  • Holzfaserdämmplatte Steico Install 50mm
  • 15 mm OSB 3-PLatte
  • 200mm Obergurt in KVH
  • 200mm Ständerwerk in KVH
  • 200mm Schwelle in Lärche
  • 200mm Zellulosedämmstoff
  • 16mm Holzfaserplatte, diffusionsoffen

Die Wände sind also diffusionsoffen gestaltet. Keine Folie. Nix. Die Innenwände sind mit Gipsfaserplatten beplankt. Das sollte ein bisschen Platz schaffen, da wir ursprünglich mit einem anderen Wandaufbau das Haus geplant hatten. Mit den zusätzlichen 50mm Holzfaserdämmplatten hätten wir viel Platz in allen Zimmern verloren.

Opitz hat zwar die Fassadenbretter geliefert. Den Aufbau der Fassade aus Lärche hatten wir aus dem Angebot jedoch gestrichen.  Die Zimmermänner, die 10.000€ für den Aufbau der Fassade haben wollten, meinten sie würden zu zweit 10 Werktage brauchen. Das wird uns also sehr viel Zeit kosten.

DSC00054

Wohnzimmer – festes Fenster links und Schiebetür zur Terrasse hin rechts mit Blick auf unsere Obstwiese

Außenfassade:

  • Lärche
  • Modell Trendliner Kontrast horizontal von Ladenburger
  • Farbe (glaube ich) naturgrau
Laerchenfassade_ladenburger

Beispieloptik für die noch anzubringende Lärchenfassade (Quelle: Ladenburger)

Unsere Fenster:

– Kunststofffenster (3-fach verglast)
– innen Weiß, außen Anthrazit foliert
– Schiebetür im Wohnzimmer zur Terrasse hin

Eigentlich haben wir sehr sehr sehr mit Holzfenstern geliebäugelt. Nachdem ich aber im alten Gartenhaus sieben  Fenster innen und außen gestrichen hatte, wusste ich: Ohne Geld, keine Holzfenster. Wir haben 20 Fenster im neuen Haus. Und ich sehe mich weder jetzt noch in 30 Jahren diese Anzahl von Fenstern pflegen und nachbehandeln. Das könnte ja auch eine Fachfirma tun. Aber ich weiß nicht, ob das in unserem Großfamilienbudget drin wäre.

DSC00051

Blick vom Dach Richtung Nordwesten – soll leider bald bebaut werden das Feld

Was nicht in der Lieferung von OPITZ enthalten war:

  1. Traglattung Dach für die Dachziegel
  2. Außenfassade anbringen
  3. Decke zwischen Obergeschoss und Dach & Dämmung der Decke
  4. Dämmung der Decke zwischen Erdgeschoss und Obergeschoss
  5. Haustür und Einbau Haustür
DSC00056

Blick vom Hauseingang in Flur – bei der Leiter kommt später unsere Treppe hin. Man kann bis zum Dachstuhl schauen.

Die Kosten:

  • 2.500,00€ Gerüst für einen Monat inkl. Auf- und Abbau
  • 69.500€ für die Holzwände mit Fenstern von OPITZ inkl. Lieferung/Aufbau (davon 7950,00€ für die Fassadenbretter)
    • 700€ hat es uns extra gekostet die Fenster grau außen zu folieren

 

Ihr habt Fragen? Immer raus damit. Ansonsten genießt euren letzten Weihnachtsfeiertag.

Liebe Grüße,

Lisa

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s