Tools

Hier wollen wir euch unsere Erfahrungen mit Tools vorstellen, die uns beim Hausbau unterstützt haben. Alle sind in der Regel kostenfrei, manche mit möglichem kostenpflichtigem Upgrade.

Entscheidung Wandaufbau:

Ihr könnt euch nicht für einen Wandaufbau entscheiden? Auf u-wert.net könnt ihr den Wandaufbau angeben und es werden automatisch Dichtigkeit, Dämmwert, etc. berechnet. Das macht euch das Vergleichen unterschiedlicher Hausbaufirmen und Bauweisen leichter. Bevor es losgeht einfach einen Account anlegen.

u-wert-berechnen

 

Projektplanung Hausbau:

Trello – grandioses Tool, um mit deinem Partner und ggf. deiner Familie dein Hausbauprojekt zu planen. Am Desktop und per App könnt ihr euch die wichtigsten Meilensteine anordnen und mit Chechlisten und Deadlines arbeiten. Der folgende Screenshot ist vom recht frisch angelegten Account. Bin gespannt, wie sich das Ganze entwickeln wird.

trello_projektplanung

Grundrissplanung:

Mit Roomsketcher könnt ihr euren (fast) finalen Grundriss nachbauen und eure vorhandenen Möbel hin und herrücken. So kommen euch auch neue Ideen – oder ihr merkt: Von meiner Couch muss ich mich wohl verabschieden. Lohnenswert – zeitraubend – und ein doch so nützliches und notwendiges Tool, um sich hinterher nicht zu ärgern. Ich überlege ernsthaft mir die 3D Variante zu kaufen. Falls ich das tue, liefere ich euch den passenden Testbericht.

 

Planung Elektrik

Die Seite elektro-plus.com bietet nicht nur wissenswerte Infomaterialien sondern auch einen Onlineplaner für die Elektrik.

Ideen für Inneneinrichtung/Außenanlagen:

  1. Pinterest (hier mein Account verlinkt) gibt euch weitere Möglichkeiten eurem Grundriss den Feinschliff zu verleihen. Inspirationen für Fliesen, Wandbeläge, Lichtgestaltung lassen euch träumen – denkt bitte an euer Budget;)

pinterest_profil2. Ansonsten abboniere ich gerade den Newsletter von Houzz. Kostenfrei, tolle Beiträge und somit günstiger als jede schöne Wohnzeitschrift (Ja, ich weiß – in echten Magazinen blättern hat auch seinen Reiz.)

Werbeanzeigen